... x x
 

Talsperre Haltern

Der SeeZur Speicherung des Wassers aus Stever und Mühlenbach entstand in den Jahren 1927 bis 1930 die Talsperre Haltern.

Der Stauraum von zunächst 4 Mio. Kubikmeter wurde nach und nach bis 1972 auf das heutige Speichervolumen von 20,5 Mio. Kubikmeter erweitert. 1995 wurde der dabei eingesetzte Schneidkopf-Saugbagger für größere Entnahmetiefen umgebaut. Seitdem wird das Nordbecken der Talsperre Haltern zum Zweck der Sandgewinnung auf 15 m vertieft.

Die Wasserfläche beträgt 307 ha, der maximale Stauspiegel liegt bei 39,40 m über NN.

Im Nordbecken befindet sich eine ca. 30 ha große Insel. Das Abschlußbauwerk bildet ein Walzenwehr von 2 x 20 m Länge.

Der Halterner Stausee ist ein schönes Segelrevier in NRW. Durch die Insel ergeben sich gerade für Freizeit- aber auch für Regattasegler interessante Möglichkeiten.

Die Anfahrt vom Ruhrgebiet oder Münsterland ist nur kurz. Bis Münster sind es von Haltern aus ca. 40 km, bis Düsseldorf ca. 70 km. Von der A 43, Abfahrt Marl Nord oder Haltern/B58 aus ist der See gut zu erreichen. In beiden Fällen fährt man erst Richtung Haltern Innenstadt und folgt dann der Beschilderung Stausee Südufer/Freizeitbäder. Auf der B58 biegt man an der Kreuzung vorm Hallen-/Freibad links ab, nach 50 Metern rechts, dann gerade aus bis kurz vorm Ende der Straße. Auf der rechten Seite (das letzte Parkplatzfeld) liegt unser provisorisches Clubgelände.

 

Der See ... ZUM VERGRÖSSERN, SKIZZE ANKLICKEN.

Talsperre Haltern - Kurzinfo:

Geographische Lage:

51° 44' 42'' N
007° 12' 53'' E

Bauzeit:

1927 - 1930

Höhe über Gründungssohle:

8,9 m

Wasseroberfläche:

307 ha

Speicherraum:

20,5 Mio m3

Quelle: Seite „Halterner Stausee“. In: Wikipedia,
Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 25. November 2008, 14:17 UTC. (Abgerufen: 24. Dezember 2008, 16:58 UTC)

 

 

 

 
SCST 12/2008